Everquest Next Landmark

Landmark: Dungeons sollen große Rolle spielen

Dungeons sind in jedem MMORPG wichtig und werden laut den Entwicklern bei den Daybreak Studios auch in der Sandbox von Landmark eine große Rolle spielen.

Nach dem Verkauf von Sony Online Entertainment und der Umbenennung in Daybreak Studios, sowie dem Weggang einiger Entwickler, befürchteten die Fans des MMOs Landmark, dass es mit dem Spiel bergab gehen würde. Doch es wird weiterhin fleißig am Spiel gearbeitet.

Im offiziellen Forum erklärte ein Entwickler, dass Dungeons in Zukunft eine große Rolle spielen werden. Diese werden sich von den bisherigen Höhlen unterscheiden. Dungeons sollen komplexe und große Areale werden, in denen es nicht nur viel zu erkunden, sondern auch etwas zu bekämpfen geben wird. Dungeons werden sich also deutlich vom Rest des Spiels unterscheiden. Während man in Landmark gut ohne Kämpfe vorankommt und die Welt erkunden kann, ohne gegen Monster kämpfen zu müssen, werden Dungeons nicht ohne Auseinandersetzungen auskommen. Dungeons sollen Abenteuer werden. Sie sollen aber auch für diejenigen interessant sein, die gerne Objekte bauen, denn die Entwickler planen, wichtige Materialen, die man benötigt, um komplexe Bauwerke zu erschaffen, in Dungeons zu verstecken. Trotzdem sollen Dungeons optional bleiben. Niemand wird gezwungen werden, diese zu betreten. Von Spielern auf ihren Claims erstellte Dungeons sollen ebenfalls möglich sein. Dazu wird es bald weitere Informationen geben.

Daneben gibt es auch einige neue Informationen rund um das kommende MMORPG Everquest Next, welches auf Landmark basiert. Das Spiel befinde sich nach wie vor in Entwicklung und es soll die Fans aus den Socken hauen. Dieses Jahr soll es noch weitere Details zum Spiel geben. Das Zombie-MMO H1Z1 entwickelt sich derzeit ebenfalls weiter. Das Balancing wurde überarbeitet und es gibt nun weibliche Charaktere. Fans der Spiele der Daybreak Studios haben also einiges, worauf sie sich in Zukunft freuen können.

Share this post

No comments

Add yours